Menü Schließen

Kategorie: Theaterevent

„Comedy meets Kabarett“: Erfolgreicher Benefiz-Abend von Round Table 191 erlöst 6.191 Euro zu Gunsten der RevierKids Essen

IMG_2815_2

“Comedy meets Kabarett” – unter diesem Motto trafen sich in der Weststadthalle namhafte Künstler, um das jeweils Beste ihrer Gattung live auf der Bühne zu präsentieren. Mit dabei aus der Kabarett-Welt waren Jens Neutag und Robert Griess, die Comedy-Fraktion wurde von James Allan und Überraschungsgast Martin Klempnow vertreten.

Klempnow begeisterte das Publikum in der voll besetzten Weststadthalle mit seiner Paraderolle als „Dennis aus Hürth“.  Der prominente Komiker überraschte nicht nur mit seinen Gags, sondern auch mit der Ankündigung, die Spendensumme für die RevierKids um einen eigenen Beitrag zu erhöhen. „Ich finde das Engagement der Jungs von Round Table absolut spitze. Gerne möchte ich die Spendensumme für die Revier Kids um einen Laptop abrunden.“

Direkt im Anschluss der Veranstaltung konnte Bernd Wilcke, der als Sozialarbeiter das Projekt RevierKids im Stadtteil Hörsterfeld betreut, den symbolischen Check über 6.191 Euro von den Mitgliedern von Round Table in Empfang nehmen.  Das Geld kann nun für Aktivitäten wie Zirkustage vor Ort oder Ausflüge mit den RevierKids genutzt werden.

Round Table ist ein internationaler Serviceclub mit rund 3500 Mitgliedern in Deutschland. In Essen gibt es mit Round Table 191 und Round Table 26 zwei aktive Tische. Für das kommende Jahr plant Round Table erneut eine große Benefizveranstaltung in der Weststadthalle. „Das tolle Feedback des Publikums und der Künstler ist natürlich die beste Motivation für unser soziales Engagement. Daher werden wir alles daran setzen, um auch im nächsten Jahr wieder eine ähnlich erfolgreiche Veranstaltung auf die Beine zu stellen“, kündigte Hjalmar Riedel, Präsident von Round Table 191, an.

[slideshow_deploy id=’650’]

Round Table 191 spendet zwei Mal 3.191 Euro

Erlös des Benefiz-Kabarettkonzerts mit [‚pro:c-dur] geht an Essener „Musik AG“ und das Hilfsprojekt „Omakutsi“ von Essener Ärzten

„Bring back the Sound“ – unter diesem Motto hatten wir im März unser Benefiz-Kabarettkonzert in der Weststadthalle veranstaltet. Die Essener Formation [‚pro:c-dur] sorgte bei den Gästen für Begeisterungsstürme. Und auch nach der letzten Zugabe gabt es nur strahlende Gesichter. Schließlich konnte der Erlös des Abends seiner guten Bestimmung zugeführt werden. Und zwar in gleichen Teilen für die „Musik AG“ in Essen Katernberg sowie das Hilfsprojekt „Omakutsi“. Die Schecks – symbolisch zur Tischzahl 191 aufgerundet – über je 3.191 Euro haben wir „Tabler“ jetzt an Vertreter der beiden Organisationen überreicht. Für die „Musik AG“ nahm der 1. Vorsitzende Thorsten Wolf die Spende entgegen. Den Scheck für das Hilfsprojekt „Omakutsi“ ging stellvertretend an unser Ehrenmitglied Dr. Götz Lehnerdt, Mitbegründer von „Omakutsi“.

„Wir freuen uns, dass wir mit unserem Kabarettkonzert nicht nur den mehr als 350 Gästen einen schönen Abend präsentieren konnten – sondern auch zwei so wichtige Projekte mit unserem Erlös unterstützen können“, sagt Pascal Brückmann, Präsident des Tisches RT191 Essen-Süd. Die 2005 gegründete „Musik AG“ kümmert sich um die musikalische Förderung sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher in Essen-Katernberg. Hier lernen sie unter musikalisch-/pädagogischer Betreuung wie eine Band funktioniert, im Team zu arbeiten, Songs zu schreiben, den Umgang mit der Aufnahme- und Studiotechnik und vieles mehr. Das Projekt „Omakutsi“ kommt aus dem in Namibia hauptsächlich gesprochenen Oshiwambo und heißt Ohr. Der Name dieses Hilfsprojekt ist Programm: Regelmäßig fliegen Essener Hals-Nasen-Ohren-Spezialisten nach Namibia, um dort ehrenamtlich durch operative Eingriffe Kindern das Hörvermögen zurück zu bringen.

Angaben Bildunterschrift: Thomas Wolf (links im Bild), 1. Vorsitzender der „Musik AG“ und unser RT191-Ehrenmitglied Dr. Götz Lehnerdt (rechts im Bild), Mitbegründer von „Omaktutsi“, erhalten von RT191-Präsident Pascal Brückmann die Spendenchecks.

Fotos vom RT191-Benefizkabarett-Konzert mit [‚pro:c-dur]

[‚pro:c-dur] hat bei unserem Benefiz-Kabarettkonzert die Weststadthalle gerockt. Unser Tabler Andreas Büchter hat den Abend mit seiner Kamera begleitet. Hier gibt es die besten Bilder:

Restkarten für Benefiz-Kabarettkonzert auch an der Abendkasse

Für unser Benefiz-Kabarettkonzert mit [pro:c-dur] am Donnerstag, 14. März, gibt es auch an der Abendkasse noch Restkarten. Einlass in die Weststadthallen ist ab 19, Beginn um 20 Uhr. Mehr zu unserem Benefiz-Kabarettkonzert gibt es hier.

RT 191 präsentiert am Donnerstag, 14. März 2013, das Benefiz-Kabarettkonzert mit dem Essener Act ['pro:c-dur]

RT 191 präsentiert am Donnerstag, 14. März 2013, das Benefiz-Kabarettkonzert mit dem Essener Act [‚pro:c-dur]

Unser Benefiz-Kabarettkonzert auf Essener Plakatsäulen

Auch auf einigen Plakatsäulen in Essen bewerben wir mittlerweile unser Benefiz-Kabarettkonzert mit [pro:c-dur] am Donnerstag, 14. März. Hier eine Impression. Übrigens: Es gibt noch Tickets im Vorverkauf – also schnell noch einen Platz sichern – zum Beispiel bei Ruhrticket.

20130310_Plakatsaule_1

STADTSPIEGEL verlost 3 x 2 Freikarten Benefiz-Kabarettkonzert von RT 191

Der STADTSPIEGEL Essen verlost 3 x 2 Karten für unser Benefiz-Kabarettkonzert mit [pro:c-dur]. Einsendeschluss ist Mittwoch, 20. Februar. Also: Beeilung!

Hier geht es zum vollständigen Artikel.

Pressematerial zu Benefiz-Kabarettkonzert von RT 191 als Download

Hier gibt es unsere Pressemitteilung zum Benefizkabarett-Konzert als Download:

Ein entsprechendes Pressefoto von [‚pro:c-dur] gibt es hier.

Vorverkauf für RT 191-Kabarettkonzert mit dem Essener Duo [‚pro:c-dur] startet!

Unter dem Motto „Bring back the sound“ veranstalten wir am Donnerstag, 14. März 2013 ein Kabarettkonzert mit dem Essener Duo [‚pro:c-dur]. Der Erlös der Veranstaltung geht  je zur Hälfte an

  • die „Musik AG“ (musikalische Förderung für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche in Essen-Katernberg) und
  •  „Omakutsi“ (Hilfsprojekt von Essener Ärzten, die namibischen Kindern durch operative Eingriffe das Hörvermögen zurückbringen) gespendet. pro:c-dur ist ein einzigartiges musikalisches Erlebnis.

Dem Publikum wird eine mitreißende Symbiose aus Klassik, Rock, Pop, Metal und einer guten Portion Humor geboten. Der Kulturschock, den eine solche Zusammenstellung vermuten lässt, wirkt sich ausschließlich in seiner wunderbarsten Form aus: Faszination! pro:c-dur – das sind Timm Beckmann am Klavier, zuständig für die klassischen Momente und der Gitarrist Tobias Janssen als Fachmann für den rockigen Part.

Tickets im Vorverkauf gibt es bei Ruhr Ticket zum Preis von 22.50 Euro.

Mehr zum Essener Duo [‚pro:c-dur] gibt es hier.